umsetzen

* * *

um|set|zen ['ʊmzɛts̮n̩], setzte um, umgesetzt <tr.; hat:
1. an eine andere Stelle, an einen anderen Platz setzen:
dieses Bäumchen müssen wir umsetzen; die Lehrerin setzte den Schüler um, weil er die anderen ständig gestört hatte.
2. innerhalb eines bestimmten Zeitraums absetzen, zum Verkauf bringen:
Waren umsetzen; die Firma hat Milliarden umgesetzt; wegen der Hitze haben sie in den letzten Monaten viele Getränke umgesetzt.
Syn.: absetzen, verkaufen.

* * *

ụm||set|zen 〈V. tr.; hat
1. an eine andere Stelle setzen
3. 〈Mus.〉 in eine andere Tonart setzen, transponieren
6. sich \umsetzen 〈umg.〉 sich auf einen anderen Platz setzen
7. jmdn. \umsetzen jmdm. einen anderen Platz anweisen (besonders Schüler)
● Bäume, Pflanzen \umsetzen; sein Geld in Bücher usw. \umsetzen für Bücher usw. ausgeben; einen Ofen \umsetzen (lassen) anders setzen od. an einen anderen Platz setzen (lassen); Waren im Wert von 10.000 Euro \umsetzen; einen Plan, ein Vorhaben in die Tat \umsetzen ausführen, verwirklichen; Kohlenhydrate in Fett \umsetzen umwandeln

* * *

Ụm|set|zen, Ụm|set|zung: chem. Elemente u./od. Verb. miteinander zur Reaktion bringen.

* * *

ụm|set|zen <sw. V.; hat:
1.
a) [mhd. umbesetzen] an eine andere Stelle, auf einen anderen Platz setzen:
die Bienenstöcke u.;
einen Müllcontainer u.;
die Goldfische [in einen anderen Teich] u.;
einen Schüler u. (ihm einen anderen Sitzplatz anweisen);
die beiden Schülerinnen haben sich umgesetzt (haben andere Sitzplätze eingenommen);
einen Beschäftigten u. (ihm einen anderen Arbeitsplatz zuweisen);
b) (Eisenbahn) umrangieren:
einen Waggon, einen Zug [auf ein anderes Gleis] u.;
c) (Gewichtheben) das Gewicht vom Boden bis zur Brust heben u. dann die Arme unter die Hantelstange bringen:
die Hantel u.;
<auch ohne Akk.-Obj.:> mit Ausfall, mit Hocke u.;
d) (Turnen) (die das Gerät greifenden Hände) so mitdrehen, wie es die Verlagerung des Körperschwerpunktes erfordert:
beim Felgaufschwung muss man die Hände u.
2. umpflanzen:
eine Pflanze [in einen anderen Topf] u.;
so einen großen Baum kann man nicht mehr u.
3.
a) in einen anderen Zustand, in eine andere Form umwandeln, verwandeln:
Wasserkraft in Strom u.;
Energie [in eine andere Form, in Arbeit] u.;
Stärke wird in Zucker umgesetzt;
b) <u. + sich> umgesetzt (3 a) werden:
Bewegung setzt sich in Wärme um;
c) umwandeln, umgestalten [u. dadurch verdeutlichen, verwirklichen]:
Prosa in Verse u.;
Gefühle in Musik u.;
Erkenntnisse in die Praxis u.;
Pläne, Projekte u. (verwirklichen);
sein ganzes Geld in Bücher u. (ugs.; für Bücher ausgeben);
d) [mniederd. ummesetten = tauschen] (einen bestimmten, dem Umsatz 1 entsprechenden Betrag) als Erlös für Waren od. Leistungen erzielen:
Waren [im Wert von 3 Millionen Euro] u. (absetzen).

* * *

ụm|set|zen <sw. V.; hat [1 a: mhd. umbesetzen; 3 d: mniederd. ummesetten = tauschen]: 1. a) an eine andere Stelle, auf einen anderen Platz setzen: die Bienenstöcke u.; einen Müllcontainer u.; die Goldfische [in einen anderen Teich] u.; einen Schüler u. (ihm einen anderen Sitzplatz anweisen); die beiden Schüler haben sich umgesetzt (haben andere Sitzplätze eingenommen); einen Beschäftigten u. (ihm einen anderen Arbeitsplatz zuweisen); ... ist beabsichtigt, die Bewohner in andere Wohnungen umzusetzen (ihnen andere Wohnungen zuzuweisen) und das Gebäude ganz abzureißen (Saarbr. Zeitung 10. 7. 80, 18); b) (Eisenb.) umrangieren: einen Waggon, einen Zug [auf ein anderes Gleis] u.; c) (Gewichtheben) das Gewicht vom Boden bis zur Brust heben u. dann die Arme unter die Hantelstange bringen: die Hantel u.; <auch o. Akk.-Obj.:> mit Ausfall, mit Hocke u.; d) (Turnen) (die das Gerät greifenden Hände) so mitdrehen, wie es die Verlagerung des Körperschwerpunktes erfordert: beim Felgaufschwung muss man die Hände u. 2. umpflanzen: eine Pflanze [in einen anderen Topf] u.; so einen großen Baum kann man nicht mehr u. 3. a) in einen anderen Zustand, in eine andere Form umwandeln, verwandeln: Wasserkraft in Strom u.; Energie [in eine andere Form, in Arbeit] u.; Stärke wird in Zucker umgesetzt; Die Elektronenhüllen ... erzeugen ein elektrisches Signal, das ein Computer in dreidimensionale Bilder umsetzt (natur 2, 1991, 49); b) <u. + sich> umgesetzt (3 a) werden: Bewegung setzt sich in Wärme um; c) umwandeln, umgestalten [u. dadurch verdeutlichen, verwirklichen]: Prosa in Verse u.; Gefühle in Musik u.; Erkenntnisse in die Praxis u.; Pläne, Projekte u. (verwirklichen); Mehr noch, es war eine Herausforderung, das Buch umzusetzen: »Als Zeichnerin hat man ganz andere Mittel zur Verfügung, um Atmosphäre zu schaffen« (Woche 28. 3. 97, 34); Wir haben schon Konzepte dafür und gehen daran, sie umzusetzen (Freie Presse 3. 1. 90, 3); ... unterschieden sie sich vor allem durch das Unvermögen, ihre Einsichten in Politik umzusetzen (Fest, Im Gegenlicht 359); Bis Juni 1994 hätte die Bundesrepublik die Richtlinie in die nationale Gesetzgebung u. müssen (Woche 19. 12. 97, 26); das sind die Bestandteile der dürftigen Story, die filmisch recht brav umgesetzt wurde (zitty 13, 1984, 79); sein ganzes Geld in Bücher u. (ugs.; für Bücher ausgeben); d) (einen bestimmten, dem ↑Umsatz 1 entsprechenden Betrag) als Erlös für Waren od. Leistungen erzielen: die Firma, die ... vergangenes Jahr neun Milliarden Dollar umsetzte (Spiegel 50, 1984, 112); Waren [im Wert von 3 Millionen Mark] u. (absetzen).

Universal-Lexikon. 2012.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • umsetzen — umsetzen …   Deutsch Wörterbuch

  • Umsetzen — Umsetzen, verb. reg. act. 1. Úmsetzen, ich setze um, umgesetzt, umzusetzen. (1) Anders setzen, an einen andern Ort hin setzen. Bäume umsetzen, sie an einen andern Ort setzen, welches theils mit versetzen gleich bedeutend ist, theils noch von… …   Grammatisch-kritisches Wörterbuch der Hochdeutschen Mundart

  • umsetzen — V. (Aufbaustufe) etw. an eine andere Stelle, einen anderen Platz bringen Synonyme: versetzen, umstellen Beispiele: Der Lehrer hat den Schüler umgesetzt. Er hat den Tisch umgesetzt. umsetzen V. (Aufbaustufe) etw. in eine andere Form umwandeln… …   Extremes Deutsch

  • Umsetzen — Umsetzen, 1) vom Winde, aus einer der frühern entgegengesetzten, od. doch anderen Richtung wehen; 2) Waaren vertauschen, bes. eine Geldsorte gegen eine andere verwechseln; 3) Topfgewächse herausnehmen u. ihnen frische Erde geben, damit sie neue… …   Pierer's Universal-Lexikon

  • umsetzen — ↑transkribieren …   Das große Fremdwörterbuch

  • umsetzen — ↑ setzen …   Das Herkunftswörterbuch

  • umsetzen — ụm·set·zen (hat) [Vt] 1 etwas umsetzen etwas an eine andere Stelle setzen <die Pflöcke, die Stützen, die Träger, die Pfeiler umsetzen> 2 jemanden umsetzen jemandem einen anderen Platz zuteilen: einen Schüler umsetzen, weil er sich dauernd… …   Langenscheidt Großwörterbuch Deutsch als Fremdsprache

  • umsetzen — 1. umlegen, umstellen, versetzen. 2. umpflanzen, umtopfen. 3. a) überführen, übertragen, umwandeln, verwandeln; (Fachspr., bildungsspr.): transformieren. b) umgestalten, verwirklichen; (bildungsspr.): realisieren. c) Umsatz haben, Umsatz machen.… …   Das Wörterbuch der Synonyme

  • umsetzen — umsetzenintr 1.eineLiebschaftinHeiratverwandeln.FußtaufderVorstellungdesUmpflanzens.1925ff. 2.auseinerLiebschaftgeldlicheVorteileziehen.GehtzurückaufdenkaufmännischenBegriff»Wareumsetzen=Wareverkaufen«.1925ff …   Wörterbuch der deutschen Umgangssprache

  • umsetzen — ụm|set|zen ; sie setzte die Pflanzen um; er hat seinen Plan in die Tat umgesetzt; ich habe mich umgesetzt …   Die deutsche Rechtschreibung


Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”

We are using cookies for the best presentation of our site. Continuing to use this site, you agree with this.